DEUTSCH

deutsch

Osaka-Marsch 2014 gegen Rassismus am 20. Juli auf der Midosuji-Straße in Osaka, eine Feier für die Vielfalt

Mit einem Marsch auf der Midosujistraße am 20. Juli 2014 wollen wir ein deutliches „Nein“ gegen den Rassismus zum Ausdruck bringen.
Kommen Sie zum Marsch und bringen Sie Ihre Freundinnen und Freunde mit.
Feiern wir zusammen die vielfältigen Erfahrungen der Menschen in unserer Gesellschaft.

„Tötet sie!“, „Raus!“, „Werft sie raus!“, „Japan gehört nur den Japanern.“ – Aussagen dieser Art verletzen die Würde des Menschen. Diese haßerfüllten Worte sind auf den Straßen Tokyos und Osakas in den letzten Jahren immer häufiger geworden. Niemand will mit dieser widerwärtigen und beleidigenden Sprache konfrontiert werden. Viele leiden zutiefst unter diesem Ausdruck offener Verachtung.

All das spielt sich genau jetzt ab. Wem gehört denn schon eine Stadt? Wehren wir uns gegen diese Haßredner! Rufen wir ihnen gemeinsam in Erinnerung, dass die Stadt ALLEN gehört, die hier wohnen.
Niemand soll sich zum Verlassen der Stadt genötigt fühlen und niemand hat das Recht, anderen aufgrund der Rasse oder der Nationalität ein „Geh in dein Land zurück!“ entgegenzurufen.

Stop der gewalttätigen Sprache!
Schaffen wir ein Japan, in dem sich AusländerInnen sicher fühlen können!
Bringen wir gemeinsam klar zum Ausdruck, dass es vollkommen egal ist, aus welchem Land die Menschen kommen, Japan wird sie positiv aufnehmen.

Von Osaka ausgehend wollen wir uns in ganz Japan gegen Rassismus zur Wehr setzen. Niemand soll mehr des Landes verwiesen werden, das lassen wir nicht zu.
Viele Menschen haben sich diesem einfachen aber grundlegenden Anliegen angeschlossen, bis schließlich die Idee zu einem „Osaka-Marsch gegen Rassismus“ entstanden ist.

Arbeiten wir an einem Osaka, das eine freundliche und lebendige Atmosphäre für alle bietet. Kommen Sie am 20. Juli zum Osaka-Marsch 2014 gegen Rassismus (Osaka Against Racism March) auf der Midosuji-Straße.
Kämpfen wir zusammen gegen den Rassismus in Japan!

 

 

広告